Nehmt Platz: Das sind 5 heiße Stellungen für Sex auf dem Stuhl

Zeit für einen Ortswechsel!

Sex im Bett: Check, Sex in der Dusche: Check, Sex im Stehen: Check. Es gibt jede Menge Orte, an denen Ihr übereinander herfallen könnt. Je nachdem, wie abenteuerlustig Ihr seid, habt Ihr sie wahrscheinlich schon alle durch. Ganz sicher? Denn für heißen Sex muss es nicht unbedingt gemütlich zugehen. Im Gegenteil, manchmal macht die Herausforderung ganz besonders horny. Wie wär`s also mal damit, den ungemütlichen Küchenstuhl endlich mal so zu benutzen, dass er richtig Spaß macht? Na dann los! Wir verraten Euch, was Ihr auf diesem Möbelstück so treiben könnt. Allerdings empfehlen wir eine Rückenlehne und wenn es geht, keine Armlehnen. Ihr fragt Euch warum? Probiert einfach mal Tipp 1 aus und Ihr werdet es sehr schnell herausfinden.

>>> 7 Dinge, die Ihr über den männlichen G-Punkt wissen solltet.

1. Platz nehmen!
Ist jetzt keine kreative Meisterleistung, aber der Stuhl-Sex-Klassiker: Er nimmt Platz und sie setzt sich auf Partner und Stuhl, ab geht’s! Auf diese Weise wird der aktiven Person nicht nur die Kontrolle übergeben, es gibt auch noch ein kostenloses Oberschenkeltraining oben drauf. Mit dieser Technik kann man nicht nur das Tempo, sondern auch die Tiefe bestens bestimmen. Lust auf Abwechslung? Dann ist es auch besonders heiß, wenn sich die Person „oben“ einfach umdreht. So kann man selbst noch Hand anlegen für den Big OH OH OH. Möbelstücke und/oder Wände in der Umgebung können sehr willkommene Hilfsmittel sein.

2. Oralicious
Es lohnt sich, nicht nur den Ort, sondern auch die Technik beim Sex öfter mal zu variieren. Das heißt, wenn Ihr bzw. einer von Euch auf einem Stuhl Platz nehmt, bietet es sich auch an, oral aktiv zu werden. Ok, eine Person wird es auf jeden Fall bequemer als die andere haben, aber nutzt den Stuhl einfach dort, wo es einen Teppich gibt oder legt ein Kissen drunter. So gibt es extra sexy Ausblicke! Und auf jeden Fall sollte sich die andere Person danach unbedingt auch eine kleine Pause auf dem Stuhl gönnen.

3. Sitzmöbel im Stehen
Schon verstanden, eigentlich sind Stühle dazu da, sich auszuruhen und endlich mal Platz zu nehmen. Aber Moment, Zeit umzudenken. Denn je nachdem, wie stabil Euer Stuhl ist, könnt Ihr Euch beim Sex im Stehen auch bestens daran abstützen. Das funktioniert allerdings nur, wenn Ihr wirklich etwas Gewicht auf dem Möbelstück lagern könnt, ohne dass sich das gute Stück quer durch den Raum bewegt. Andererseits ist das vielleicht auch eine heiße Alternative, die man checken sollte. Probiert es aus, genauso wie das Ablegen von Knien oder Füßen auf den Lehnen, so kommt ganz neuer Schwung in die heiße Sache. Eine weitere Variante ist es, den Stuhl vor Euch abzustellen, sodass sie sich beim Sex von hinten darauf mit den Händen oder sogar mit den Ellenbogen abstützen kann. G-Spot-Fabulous!

4. Zirkusnummer
Für alle, die etwas mehr wagen wollen, ist diese Stellung der Hit. Sie setzt sich mit dem Gesicht zu ihm auf seinen Schoß und umklammert mit den Oberschenkeln seinen Oberkörper. Dann (aber bitte schön langsam) lehnt sie sich entlang seiner Beine nach unten. Am besten steht der Stuhl in diesem Fall auf einem kuscheligen Teppich, oder Ihr sorgt vorher dafür, dass unten ein Kissen bereitliegt. Achtung, diese Position ist echt sportlich und sollte auf jeden Fall vorsichtig durchgeführt werden.

5. Nachschlag
Wie? Ihr wollt noch mehr? Wenn Euch die Zirkusnummer von eben noch nicht gereicht hat, gibt es jetzt Nachschlag. Die Wiener Auster kennt Ihr vielleicht schon auf dem horizontalen Liebesspiel. Dabei liegt sie auf dem Rücken und klappt die Beine so weit wie es geht Richtung Kopf. Oh ja, das geht auch auf einem Stuhl! Sie nimmt auf seinem Stuhl Platz und platziert die Unterschenkel auf seinen Schultern. Festhalten nicht vergessen, während sie sich ganz langsam zurücklehnt. Probiert es aus, ob diese Position Euch scharf macht, oder eher schlimmen Muskelkater befördert. Und immer schön langsam voran tasten, ist ja logisch, oder?

Raus aus dem Bett und ab auf oder an den Stuhl. Dieses Möbelstück bietet einige ziemlich sexy Möglichkeiten, um Euch mal wieder ganz neue Ein- und Ausblicke zu bieten und das Potenzial Eures Zimmers oder Eurer Wohnung voll zu nutzen. Aber Achtung, immer schön langsam vorarbeiten, denn schließlich soll das Ganze zum Big-O und nicht zum Big-Autsch führen.

Alles kann, nichts muss. Der Stuhl muss beim Sex nicht versteckt werden.

Freitag, 07. Dezember 2018