Sex and the City-Beef: Kim Cattrall rechnet hart mit Sarah Jessica Parker ab

Wer hätte gedacht, dass Samantha und Carrie im echten Leben alles andere als Freunde sind?

Wir sind noch immer große Fans der HBO-Kultserie Sex and the City, die in den 90ern und 2000ern große Wellen geschlagen und TV-Geschichte geschrieben hat.

>>> Kylie Jenners Wachsfigur war samt Kinderwagen in LA unterwegs und die ganze Aktion ist total creepy

Die vier Ladies im Zentrum der Show haben fahre BFF-Goals gesetzt, bevor der Ausdruck überhaupt existiert hat, doch diese Zeiten sind nun passé. Kim Cattrall, die in SATC die Rolle der Samantha gespielt hat, brachte nun zum Ausdruck, was sie wirklich über Sarah Jessica Parker denkt.

Gerade ist Kims Bruder Chris verstorben und die Schauspielerin hat keine Lust auf Sarah Jessicas ‘aufgesetztes’ Beileid.



“Deine wiederholten Versuche mit mir Kontakt aufzunehmen sind eine Erinnerung daran, wie grausam du damals und heute zu mir warst. Lass mich SEHR klar machen (falls ich das noch nicht getan habe), dass du nicht meine Familie bist. Du bist nicht mein Freund. Also schreibe ich dir, um dir noch einmal zu sagen, dass du unsere Tragödie nicht ausnutzen sollst, um dein ‘nettes Mädchen-Bild’ wieder aufzubauen”.

>>> North West hat ein Oben Ohne-Foto von Kim Kardashian geschossen und das Internet hat gemischte Gefühle

Uff, harte Worte, oder? Was am Set der Erfolgsserie vorgefallen ist wissen wir nicht genau, aber klar ist, dass hier jede Menge böses Blut im Spiel ist. Die Chancen auf einen weiteren Sex and the City-Film sind nach dieser Ansage verschwindend gering.



Samstag, 10. Februar 2018