Fans wollen den Release der neuen Netflix-Serie "Insatiable" verbieten lassen

Schon der Trailer sorgte für einen Mega-Shitstorm. Jetzt haben wütende Fans eine Petition gestartet, um die neue Serie mit Debby Ryan zu stoppen:

Am 10. August 2018 startet auf Netflix die neue Original Series “Insatiable” mit dem ehemaligen Disney-Channel-Star Debby Ryan. Doch seitdem letzte Woche der erste Trailer released wurde, gehen die Fans auf die Barrikaden und wollen mit Hilfe einer Petition die Ausstrahlung jetzt sogar komplett verhindern. Der Grund: Fat-Shaming.

Über 130.000 Streaming-Fans haben die Petition auf Change.org bereits unterschrieben, weil sie wie Florence Given, die das Ganze gestartet hat, der Meinung sind, dass die Serie ein toxisches Bild des weiblichen Körpers an junge Zuschauerinnen vermittelt. Frauen würden nämlich wieder den Eindruck übermittelt bekommen, dass sie dünn sein müssen, um attraktiv und erfolgreich zu sein.

>>> Grünes Licht für's ''Buffy''-Reboot: Die Vampirjägerin holt bald wieder ihre Pflöcke raus

Aber worum geht’s in der Serie jetzt genau? Auf ihrer High School wird Patty von ihren Mitschülern fies gemobbt, weil sie übergewichtig ist. Doch als sie während den Sommerferien wegen eines Unfalls gezwungen wird abzunehmen, wird sie zum hottesten und beliebtesten Girl der Schule. Patty nutzt ihren neuen Fame um Rache an denjenigen zu nehmen, die ihr das Leben zur Hölle gemacht haben …




Dass die Serie Satire ist und mit der Handlung den Schönheitswahn kritisch beleuchten will, steht außer Frage. Trotzdem sehen die Unterstützer der Petition darin eine Gefahr: ‘’Die Serie verherrlicht nicht nur die Toxizität der Abnehm-Kultur, sondern auch die Objektivierung von Frauenkörpern.’’ Debby Ryan äußerte sich deshalb jetzt auf Social Media zu dem ganzen Shitstorm und bat die Fans, ihre neue Serie erst einmal anzuschauen, bevor sie sich ein hartes Urteil bilden: ‘’Satire ist ein Weg, sich auch über die schwierigsten Dinge lustig zu machen (…) und auch mal schwierige Gespräche zu führen. Ich muss über meinen Schmerz lachen, sonst werde ich mich auflösen und weinen und stecken bleiben, anstatt da durchzugehen. Für viele Menschen ist dies ein heilender Bewältigungsmechanismus. In den letzten Tagen habe ich gesehen, wie viele Menschen die Themen, die in dieser Geschichte zum Tragen kommen, überhaupt erst aussprechen. Dafür bin ich dankbar, denn ich möchte, dass auch diese Geschichten erzählt werden.’’




Netflix hat sich bislang noch nicht dazu geäußert und wird die Serie planmäßig am 10. August 2018 droppen. Dann könnt Ihr Euch selbst ein Bild darüber machen, ob die Serie Fat-Shaming unterstützt, oder vielleicht sogar das genaue Gegenteil bewirken will.

Mittwoch, 25. Juli 2018