Netflix verfilmt "The Witcher" und castet Henry Cavill als Hauptdarsteller

Das Videogame wird's bald als Mini-Serie geben. Alle Infos dazu, hier:

Schon im Mai 2017 gab Netflix bekannt, dass sie das Videogame ’*’The Witcher’’*, das auf dem gleichnamigen Roman des polnischen Schriftstellers Andrzej Sapkowski basiert, als Mini-Serie mit acht Episoden verfilmen werden. Jetzt nimmt das Projekt immer konkretere Formen an, denn wie Netflix offiziell auf Social Media bestätigte, wurde Superman Henry Cavill als Geralt of Rivia gecastet.




Die Serie soll sich dabei zu beiden Teilen an der Romanreihe und an dem Videospiel orientieren: Der Hexer Gerald lebt in einer Welt, die von Monstern beherrscht wird. Gemeinsam mit einer mächtigen Zauberin und einer geheimnisvollen Prinzessin durchstreift er den Kontinent, um seinen Platz in einer Welt zu finden, in der es vor Gefahren nur so lauert.

>>> Diese Schauspieler haben ihre Hollywood-Karriere in Teenie-Filmen gestartet

Einige ’’Witcher’’-Fans werden jetzt sicherlich enttäuscht sein, dass sich Netflix für Henry Cavill entschieden hat. Ganz oben auf der Fan-Favoritenliste stand nämlich ’’Hannibal’’-Darsteller Mads Mikkelsen. Dennoch wird Netflix sicherlich seine Gründe gehabt haben, zumal Henry Cavill durch seine Rolle in ‘’Mission: Impossible – Fallout’’ nochmal ordentlich an Buzz gewonnen hat. Wann die Serie genau auf Netflix zum Streamen bereitstehen wird, ist noch nicht bekannt. Wir sollten aber nicht mit einer Veröffentlichung vor Ende 2019 rechnen.

Dienstag, 04. September 2018