6 Film-Szenen, die sich die Schauspieler geweigert haben zu drehen

  • Jeder hat seine Grenzen. Und an die sind diese sechs Schauspieler bei diesen Szenen gestoßen:

  • Nacktszenen? Ohne Samuel L. Jackson. Nicht einmal sein Shirt zieht der Schauspieler gerne vor der Kamera aus. Da können Top-Regisseure noch so betteln.

  • Bei den Dreharbeiten zu "Das ist das Ende" gerieten Emma Watson und Channing Tatum während einer Strip-Szene so aneinander, dass sie sich weigerte, den Part fertig zu drehen und stürmte, laut den Gerüchten, wütend vom Set.

  • Der Streit zwischen Dwayne "The Rock" Johnson und Vin Diesel ist schon fast legendär. Für die Film-Crew allerdings weniger spaßig, den die beiden weigern sich, Szenen miteinander zu drehen. Das führte dann soweit, dass alle Szenen für "Fast & Furious 8" separat gedreht werden mussten.

  • Jeder, der "Kingsman: The Golden Circle" gesehen hat, wird sich an die schlüpfrige Szene zwischen Taron Egerton und Poppy Delevingne erinnern, in der Taron dem Model einen Sender einführt. Das Ganze sollte aber noch viel detailgetreuer dargestellt werden, aber da war Taron raus.

  • Anna Kendrick ist dank "Pitch Perfect" vom B-Lister zum A-Lister aufgestiegen. Deshalb weiß sie auch ganz genau was sie will. Ein Kuss in "Pitch Perfect 3" und Kleidung die sexier ist gehören definitiv nicht dazu.

  • Seit "Twilight" versucht sich Robert Pattinson als Charakter-Darsteller in Indie-Filmen einen Namen zu machen. Nachdem er schon live vor der Kamera onanierte, hat auch er seine Grenzen. Für den Film "Good Time" sollte er eine "romantische Szene" mit einem Hund drehen. Für Rob ein absolutes No-Go.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Drehbuch hin oder her. Bei diesen Szenen gab es keine Diskussionen:

    Selbst am Hollywood-Set ist nicht immer alles Gold was glänzt und auch wenn Stars wie Emma Watson und Robert Pattinson eine Menge Kohle für ihre Filme bekommen, müssen sie nicht jeden Spaß mitmachen.

    >>> Krass, diese Schauspieler hatten in ihren Filmen echten Sex

    Denn jeder Mensch hat seine natürlichen Grenzen (manchmal begründet, manchmal weniger), die man unter keinen Umständen überschreiten will. So erging es auch den sechs Schauspielern in der Galerie, die sich geweigert haben, gewisse Szenen so zu drehen, wie sie im Skript standen.

    Sonntag, 23. September 2018