Das sagt das Alter, in dem Ihr Eure Periode zum ersten Mal bekommt, über Euch aus

Wann Ihr Eure Menstruation zum ersten Mal bekommt, sagt ziemlich viel über Eure Gesundheit aus.

Die Periode ist ein großes, wichtiges Thema, über welches aber noch immer viel zu wenig geredet wird. Immer noch stigmatisiert und als unrein betitelt hat die Thematik Menstruation es nicht leicht, Zugang zu finden. Dabei kann sie medizinisch einen großen Einblick in die weibliche Gesundheit bieten.
Normalerweise bekommen Mädchen ihre erste Periode (auch Menarche genannt) im Alter zwischen 9 und 14 Jahren.

Wann man seine Periode zum ersten Mal bekommt, ist meist genetisch bedingt, jedoch üben auch äußere Bedingungen wie Ernährung, Bewegung, Stressfaktoren Einfluss darauf aus. Der Körper benötigt genügend Körperfett, um die Hormone zu bilden, die die Menarche schließlich einleiten. Und der Zeitpunkt, in welchem sie eintritt, sagt viel über die Gesundheit aus:

1. Mädchen, die ihre Periode früher (bis 12 Jahre) bekommen, haben laut der Susan G. Komen Stiftung ein 20%iges höheres Risiko an Brustkrebs zu erkranken, als die, die ihre Menstruation erst ab 14 Jahre bekommen. Grund dafür ist das Östrogen-Level: Je länger man dem Hormon ausgesetzt ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sich Tumore bilden.

>>> Lieber süß oder doch scharf? Das sagt Euer Essen über Eure Persönlichkeit aus

2. Laut der Studie Circulation erhöht ein extrem früher oder später Eintritt der Menarche ein 27% höheres Risiko, an Herzleiden zu erkranken.

3. Hat man seine Periode vor dem 13. Lebensalter, ist damit auch eine höhere Gehirnkapazität und -arbeitskraft nach der Menopause verbunden.

4. Frauen, die später anfangen zu menstruieren haben ebenso ein geringeres Risiko an Gebärmutterhalskrebs zu erkranken.

Natürlich heißt das aber nicht, dass alle Frauen jetzt Brustkrebs bekommen, nur weil sie ihre Menarche mit 10 Jahren hatten. Ein gesunder Lifestyle trägt zur allgemeinen Gesundheit bei, denn Vorbeugung ist die beste Medizin.
Aber super interessant, was man alles dank der Wissenschaft und Medizin mittlerweile weiß oder?

via Glamour

Sonntag, 07. Januar 2018