Handy weg! So besiegt Ihr endlich Eure Smartphone Sucht

WhatsApp, Instagram, Facebook und Snapchat lassen Euch nicht los? Dann probiert auf jeden Fall diese drei Tipps aus!

Mittlerweile ist es ziemlich schwer, vom Handy wegzukommen. Navigation, Musik, Social Media, als Arbeitsgerät … Es ist einfach immer und überall omnipräsent. Natürlich ist es nützlich, doch auf der anderen Seite auch total nervig und schade! Leider sind die meisten (mich eingeschlossen) viel zu abhängig vom Telefon, weswegen man sich umso mehr eine Pause zwischendurch gönnen sollte. Wie Ihr Eure Smartphone Sucht Stück für Stück besiegt lest Ihr unten.

>>> Kaffeesüchtig? Diese gesunden Alternativen halten Euch genauso wach

1. Handy ausschalten und wegpacken

Sei es beim Lernen, in der Schule, in der Uni oder auf Arbeit: Das ständig blinkendes und vibrierendes Smartphone nimmt Euch die Konzentration und lenkt nur ab. Schaltet es daher ab, packt es in die Tasche, in die Schublade oder ins Schließfach und widmet Euch Eurer Aufgabe.

2. Sperr-Apps verwenden

Im App Store gibt es Apps, die andere Apps für eine gewisse Zeit sperren. D.h., dass Ihr für die von Euch gewählte Zeit nicht auf WhatsApp, Instagram, Facebook, Snapchat & Co. zugreifen könnt, egal, wie sehr Ihr es auch wollt. Gibt es übrigens auch für Websites.

3. Öfters das Handy mal Zuhause lassen

Ist heutzutage schwierig, doch im Freibad bspw. kann man es eh nicht verwenden. Für Festivals oder Konzerte könnt Ihr Euch ein analoges Extrahandy zulegen, mit dem Ihr Eure wichtigen Kontakte erreichen könnt. Und was ist mit Erinnerungsfotos? Wie wäre es mit schicken analogen Fotos? Die sind meist eh schöner, weil wirklich der Moment nur einmal aufgenommen wird. Probiert’s mal aus!



Montag, 23. Juli 2018