Amber Rose zeigt sich unten ohne, um für mehr Frauenrechte zu kämpfen

Ein Post, der ordentlich für Aufregung sorgt. Überzeugt Euch selbst...

Von Model Amber Rose sind wir viel nackte Haut gewöhnt, doch ihr prächtiger Busch blieb uns bisher auf Instagram und Twitter verborgen. Bis gestern, da hat sie nämlich folgendes Bild auf Instagram und Twitter geteilt:



Natürlich würde Amber nicht einfach ihre Vagina teilen, wenn es nicht einen Hintergrund gebe. In diesem Fall geht es, um Frauenrechte und einen Aufruf für den dritten SlutWalk in Los Angeles. Der SlutWalk soll ein größeres Bewusstsein für sexuelle Gewalt gegen Frauen bringen und für die Gleichberechtigung kämpfen. Jetzt könnte man sich fragen, warum man eine feministische Protestaktion “Schlampen Lauf” nennt, doch auch dafür gibt es eine gute Erklärung.

>>> Mit “Inspired“ versucht Miley Cyrus die Welt ein kleines bisschen besser zu machen

Der SlutWalk ist nach einem Vorfall in Toronto, Kanada ins Leben gerufen worden. Damals hatte ein Polizist, nach einem sexuellen Übergriff auf eine Frau, folgendes Gegenüber den Medien geäußert: “Frauen sollten vermeiden sich wie Schlampen anzuziehen, um keine Opfer zu werden." Eine wirklich grenzwertige Aussage, die Frauen nicht nur auf ihr Äußeres reduziert, sondern Frauen die Mitschuld an sexuellen Übergriffen gibt. Als Gegenreaktion wurde der SlutWalk ins Leben gerufen, bei dem Frauen in sexy Unterwäsche und knappen Outfits auf die Straße ziehen, um zu protestieren, dass Frauen niemals Opfer sexueller Gewalt werden dürfen, egal was sie tragen, oder eben nicht tragen.

Es handelt sich in diesem Fall also wirklich um einen Fall von Haut zeigen für den guten Zweck. Der nächste SlutWalk soll am 1.Oktober in Los Angeles statt finden und auch wenn Instagram das Foto bereits nach 2 Stunden von seiner Seite entfernte. Wir würden sagen, die Nachricht ist angekommen.

Sonntag, 11. Juni 2017