Mit diesen sexy Pics sagt Demi Lovato Hatern auf Instagram den Kampf an

Ihr härtester "Hater" war Demi lange Zeit selbst.

Den echten ‘Lovatics’ unter ist vielleicht schon aufgefallen, dass Demi Lovato ihren Instagram-Account in den letzten Wochen mit sexy Bikini-Pics geflutet hat. Das liegt nicht etwa daran, dass uns die Sängerin mit der kalifornischen Dauer-Sonne neidisch machen möchte, sondern ist Teil von Demis Selbstliebe-Masterplan für 2018.

In einem Interview in der Ellen DeGeneres Show hat Demi jetzt erklärt, worum es dabei genau geht: ‘’Ich habe im letzten Jahr hart an mir gearbeitet. Mehr als ich es je zuvor getan habe. Ich habe mich voll und ganz der Mission hingegeben, zu lernen, wie ich mich selbst lieben kann. Ich habe das Gefühl, das zeigt sich auch in meinen Fotos. Deswegen poste ich mehr Bikini-Pics online. Ich will meinen Fans zeigen, dass es möglich ist, sich selbst zu lieben.’’

>>> Got you! Die hochschwangere Kylie Jenner wurde von einer Überwachungskamera erwischt

Jahrelag litt Demi Lovato an einer Essstörung und auch heute noch, erzählt Demi in dem Interview mit Ellen, habe sie diese Stimme im Kopf, die ihr sage, sie sei nicht gut genug. Wie zum Beispiel bei diesem einen Strandfoto, das Demi in einem halterlosen Badeanzug zeigt: ‘’Ich habe lange gezögert, das Bild zu posten, weil mir meine Beine darin nicht gefallen. Jedes Mal, wenn ich mir ein Bild von mir angucke, beginne ich sofort, es zu kritisieren. Ich bin ein Perfektionist. Aber dann habe ich mich entschieden, es einfach zu posten. Ich dachte mir: ’Hey, das bin ich. So sehe ich aus. Ich liebe meinen Körper und deswegen werde ich es posten.’ Ich habe es auch gepostet, weil ich so glücklich darauf aussehe.’’



Natürlich stoßen Demis Bikini-Bilder nicht nur auf Begeisterung im Netz, sondern die Sängerin hat auch mit viel Hate-Kommentaren zu kämpfen. Menschen, die sie fett nennen und sie dafür beschimpfen, dass sie Fotos von sich im Badeanzug oder Bikini zeigt. Doch auch zu ihnen hat Demi sich eine neue Einstellung zugelegt: ‘’Ich habe die Macht, die negative Kommentare und Hater früher auf mich ausgeübt haben, dadurch reduziert, indem ich ihnen keinen Glauben mehr schenke. Ich habe nur noch Mitleid mit ihnen, denn wer hinterläßt schon einen Hate-Kommentar auf dem Profil eines anderen Menschens? Man muss schon ganz schön traurig sein, um das zu tun. Deswegen haben diese Menschen keinen Einfluss mehr auf mich und das fühlt sich großartig an.’’ Unser Ziel für 2018? So entspannt und weise wie Demi Lovato zu werden!
>>> Darum dachte Camila Cabello, dass sie vor Erscheinen ihres ersten Albums sterben wird

Mittwoch, 17. Januar 2018