Demi Lovato zeigt uns ihre Cellulitis und wir lieben sie dafür

Demis Kampf gegen den Beauty-Wahnsinn in unserer Welt können wir nur unterstützen.

Demi Lovato is on a mission: Die Sängerin hat es sich auf die Fahnen geschrieben, mit dem ganzen Beauty-Wahnsinn in unserer Welt aufzuräumen, der immer mehr junge Frauen in Essstörungen und Gefühle der Minderwertigkeit treibt. Und auch wenn Demi natürlich kaum Einfluss auf die Fashion- und Werbeindustrie hat, die uns jeden Tag Size Zero-Models vorsetzt, so kann sie doch mit dem Makellosigkeits-Mythos der Celebrities aufräumen.

Begonnen hat Demi damit im letzten Jahr, indem sie auf einmal verkündete, dass sie zukünftig auf Diäten verzichten wird und ganz selbstbewusst Fotos von sich postete, auf denen sie ganz selbstbewusst dazu steht, dass sie keine Modelmaße hat. In ihrer letzten Insta-Storie geht Demi noch einen Schritt weiter und zeigt sich ganz privat in ihrem Ankleidezimmer. Mit den Pics möchte Demi zeigen, dass auch sie Cellulitis, Dehnungsstreifen, Bauchrollen und nein, keine Lücke zwischen den Oberschenkeln hat. Zu dem ’’Boomerang’’ von ihrem Popo fügte Demi sogar noch die Caption hinzu, dass der Boomerang ihre Beine glatter wirken lasse und dass sie wie 93% aller Frauen natürlich auch unter Orangenhaut leide.







Im Interview mit dem Onlineportal E! News erklärt Demi, warum es ihr wichtig war, dass ihre Fans sie so sehen: ‘’__Ich war auf Instagram unterwegs und fing an, mich mit all diesen Instagram-Models zu vergleichen. Und dann dachte ich, irgendjemand muss meinen Fans und allen, die sich meinen Instagram-Account angucken, zeigen, dass das, was sie da sehen, nicht immer der Realität entspricht. Also habe ich mich entschieden, meine Makel anzunehmen – ich möchte sie gar nicht Makel nennen, sie sind ein Teil von mir – und der Welt zu zeigen, dass auch ich nicht perfekt bin und dass mich genau das schön macht.__’’

>>> Mit diesen einfachen Hacks seht Ihr gleich viel stylisher aus

Mittwoch, 11. April 2018