Diese Eltern haben ihren Sohn verklagt, damit er endlich auszieht

Dieser Typ hat echt die Ruhe weg.

Ihr geht stark auf die 30 zu und wohnt immer noch im ‘’Hotel Mama’’? Weil es hier immer einen vollen Kühlschrank und frisch gewaschene Wäsche gibt und Ihr eure Kohle so für die schönen Dinge des Lebens ausgeben könnt. Das gechillte Leben bei Mama und Papa könnte allerdings ein abruptes Ende nehmen, als Ihr denkt. In den USA wurde jetzt ein 30-Jähriger von seinen Eltern verklagt, weil er einfach nicht bei ihnen ausziehen wollte.

Die Eltern des jungen Mannes hatten schon seit Jahren versucht, ihren Sohn zum Ausziehen zu bewegen. Sie führten lange Gespräche mit ihm, schrieben ihm Briefe und boten ihm mit einem Angebot von 1.100 Dollar sogar ihre finanzielle Unterstützung bei der Wohnungssuche an. Doch der Sohnemann zeigte keine Absicht, das heimische Nest zu verlassen.

>>> Video: An diesen 7 Dingen erkennt Ihr, dass Eure Freundschaft am Ende ist

Also setzten seine Eltern ihm eine Frist, innerhalb derer er sich endlich eine eigene Bleibe suchen sollte. Nachdem auch diese verstrichen war, wussten die Eltern offenbar nicht mehr weiter und drohten ihrem Sohn rechtliche Schritte an, wenn er sich weiterhin weigert, auszuziehen. Auch das schien den Müßiggänger nicht sonderlich zu beeindrucken und so hat jetzt ein Gericht entschieden, dass er der 30-Jährige innerhalb von 30 Tagen ausziehen muss. Also, unser Tipp für alle, die es sich ähnlich gemütlich zuhause gemacht haben: Lieber mal schnell auf ImmoScout nach einer eigenen Wohnung suchen, bevor Mama und Papa mit dem Anwalt um die Ecke kommen.

>>> Sex mit dem Ex? Diese 5 Dinge solltest du auf jeden Fall beachten

Donnerstag, 24. Mai 2018