Khloé Kardashian präsentiert ihren schlanken After-Baby-Body und wird für zu viel Selbstbräuner belächelt

Vor wenigen Tagen wurde sie bereits für ein Foto von True getadelt und jetzt das.

Khloé Kardashian ist vor zwei Monaten zum ersten Mal Mutter geworden. Vorgestern erst präsentierte sie ein Foto der kleinen True auf Instagram, für das es eine ganze Menge Kritik von ihren Fans gab. Und jetzt, wo sie ihren unglaublich straffen Post-Baby-Body zum ersten Mal zeigt, wiederholt sich das Ganze. Vielen Usern fällt es unglaublich schwer, Khloé mit so viel Bräunungsspray ernst zu nehmen:



Mit dem Internet ist es so eine Sache: Je berühmter man wird, desto mehr Menschen nehmen Anteil am Privatleben. Wenn man dann auch noch Kardashian mit Nachnamen heißt, wird natürlich jede Social-Media-Aktivität genauestens unter die Lupe genommen. Mit Kritik sind die Menschen dann in der Regel schnell. Khloé jedenfalls hat es in den letzten zwei Tagen gleich 2 Mal erwischt. Erst vorgestern wurde sie ausgiebig getadelt, weil sie dieses Foto ihrer Tochter True postete:



“Stabilisier doch mal den Nacken des Babys“ und ähnlich kommentierten viele User, die die Haltung des Babys ganz offenbar für ungesund empfinden.

Doch wie bereits erwähnt, sind auch die Reaktionen auf Khloés neustes Insta-Pic eher das Gegenteil von dem, was sie erwartet hat. Anstatt sie zwei Monate nach der Geburt für ihren wahnsinnig schlanken Körper zu loben, könne viele Fans nicht anders, als verwunderte Kommentare zu ihrer Hautfarbe abzulassen.

>>> Sieben Anzeichen, dass Ihr eine Social Media Pause braucht

Die ist zugegebenermaßen auch wirklich etwas merkwürdig geraten. Khloé hat es für dieses Shooting ganz offensichtlich mit dem Selbstbräuner übertrieben. In einigen fiesen Kommentaren wird sie deshalb nun mit den Oompa Loopas aus “Charlie und die Schokoladenfabrik“ verglichen. Andere fragen: “Warum bist du so orange?“ oder “Versuchst du die gleiche Hautfarbe zu bekommen, wie deine Tochter?“

Kein Wunder, dass sich immer mehr Stars von ihren Social Media Kanälen verabschieden.

Sonntag, 29. Juli 2018